Instagram Business Account

 

Wie man einen Instagram Business Account erstellt

 

Zunächst einmal ist die Umstellung auf einen Instagram Business Account kostenfrei. Für Unternehmen, die auf Instagram besser auch als solche erkannt werden wollen, dürfte diese neue Funktion von Interesse sein.

Um ein Business Profil zu erstellen, muss man sich über ein Mobiltelefon in die App einloggen. Der nächste Schritt ist dann der Klick auf die Einstellungen (das Zahnrad Symbol oben rechts).

Angekommen in den Einstellungen muss der Reiter „Zu Business Profil wechseln“ angewählt werden. Instagram fordert den Nutzer dann auf seinen Account mit einem Facebook Profil bzw. einer Facebook Seite zu verbinden, dabei werden dem Nutzer die Seiten angezeigt, für die er die erforderlichen Verwaltungsrechte besitzt. Wer mehr als eine Seite verwaltet, muss sich in diesem Schritt für eine entscheiden. Instagram empfiehlt hier, die am meisten genutzte auszuwählen.

Wenn dieser Prozess abgeschlossen ist, geht es weiter mit dem nächsten Schritt. Instagram importiert nun die Informationen zum Unternehmen von dessen Facebook Seite. Nutzer können aber manuell Ergänzungen oder Änderungen vornehmen.

Mit Klick, auf den „Fertig Button“, ist der Umwandlungsprozess abgeschlossen.

Nach der Einrichtung kann noch ausgewählt werden über welche Wege es Follower ermöglicht werden soll Kontakt zum Unternehmen aufzunehmen. Ausgewählt werden kann zwischen der Möglichkeit eines Anrufs, einer E-Mail oder einer Textnachricht. Außerdem ermöglicht Instagram nun auch das Planen einer Route zum Unternehmen.

 

Insights Funktionen des Business Profils

 

Statistiken

Neu ist auch die Funktion des Abrufens von Statistiken. Unter diesem Menüpunkt können verschiedene Informationen abgerufen bzw. eingesehen werden. Nämlich die Impressionen, die Reichweite und die Interaktionen der einzelnen geposteten Beiträge.

Des Weiteren kann man sich die beliebtesten Beiträge der letzten 7 Tage anzeigen lassen. Die Beliebtheit wird dabei anhand der Anzahl der erreichten Impressionen gemessen.

 

Follower

Demografische Informationen zu den Followern des Profils können ab einer Anzahl von 100 Follower eingesehen werden: Profile mit weniger als 100 Follower können diese Funktion also nicht nutzen, bis sie die von Instagram vorgegebene Anzahl an Abonnenten erreicht haben. Der Bereich Follower bzw. Abonnenten beinhaltet dann auch Informationen und Zahlen zu Klicks auf die Unternehmenswebseite, Voraussetzung hierfür ist, dass ein entsprechender Link zur Webseite im Profil gesetzt wurde. Interessant ist außerdem die Information darüber, wie viel Zeit die Follower täglich auf Instagram verbringen.

 

Hervorheben

Diese Funktion ermöglicht es dem Betreiber des Profils, wie der Name schon verrät, einzelne Beiträge hervorzuheben. Nach Klick auf das gewünschte Bild innerhalb der Funktion erscheinen Auswahlmöglichkeiten. Ausgewählt werden kann, was genau die Personen machen sollen. Sollen sie auf die Webseite kommen oder das Unternehmen beispielsweise anrufen oder direkt besuchen?

 

Call-to-Action (CTA)

Im nächsten Schritt kann dann ein Text für den Call to Action Button ausgewählt werden. Möglich sind zurzeit die folgenden Texte:

  • Mehr dazu
  • Mehr ansehen
  • Jetzt buchen
  • Registrieren
  • Jetzt einkaufen
  • Kontaktiere uns

Danach muss natürlich noch der Link eingefügt werden, auf den der CTA-Button verweisen soll.

 

Zielgruppe

Eine Zielgruppe kann entweder automatisch festgelegt oder selbst erstellt werden. Soll eine eigene Zielgruppe erstellt werden, dann benötigt Instagram dazu die folgenden Informationen:

  • Name
  • Orte
  • Interessen
  • Alter und Geschlecht

 

Budget

Unter dem Menüpunkt Gesamtbudget kann ausgewählt werden, wie viel Geld für das Hervorheben/Promoten des Postings ausgegeben werden soll. Instagram schlägt einem zurzeit 5$ oder 400$ vor und schreibt gleich dahinter, wie viel Reichweite mit welchem Einsatz erreicht werden kann. Es ist aber auch möglich ein eigenes Budget festzulegen.

 

Laufzeit

Auch die Laufzeit kann selbst bestimmt werden. Instagram macht hier zwar Vorschläge von 1 Tag oder 7 Tage, Nutzer haben aber die Möglichkeit auch andere Zeiträume festzulegen.

 

Vorschau

Im letzten Schritt des Hervorhebens Prozesses zeigt Instagram auf Wunsch eine Vorschau der soeben vom Betreiber des Profils zusammengestellten Promotion. Auch eine Übersicht über die ausgewählten Einstellungen wird angezeigt. Abschließend muss dann noch eine Zahlungsmethode hinzugefügt werden. Hier hat man die Wahl zwischen der Bezahlung via Pay Pal, Kredit oder Debitkarte.

Für mehr zum Thema Instagram empfehlen wir euch unseren Blogbeitrag 5 Tipps fürs Instagram Unternehmensprofil.

Und wenn ihr Lust habt dann schaut doch mal auf unserem Profil vorbei!

 

Quellen:   Facebook Business – getting Started with Instagram for Business